Busschule von NEW und Polizei

18.09.2017 –

Seit fünf Jahren führt die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach mit der Polizei Mönchengladbach die sogenannte Busschule für Schulanfänger durch.

Roger Farren, zuständig für den Schülerverkehr bei der NEW, führt seit fünf Jahren mit der Polizei Mönchengladbach die sogenannte Busschule für Schulanfänger durch. Zum Jubiläum war auch Jünter zu Besuch gekommen.

58 Erstklässler der Grundschule Beckrath nahmen kürzlich an dieser Schulung teil. Da die Schule einen großen Einzugsbereich hat, ist ein sehr großer Teil der ABC-Schützen auf die Busbeförderung aus den umliegenden Orten angewiesen. Mehr als die Hälfte der Schüler kommt mit dem Bus zur Schule. „Da die Schulkinder mit dem regulären Linienverkehr befördert werden, ist es umso wichtiger, sie für das richtige Verhalten zu sensibilisieren und auf mögliche Gefahren aufmerksam zu machen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr über das Angebot von NEW und Polizei“, so Schulleiterin Elfriede Rademakers.

 

Roger Farren, zuständig für den Schülerverkehr bei der NEW, und Achim Hendrix, Leiter der Verkehrsinspektion der Polizei Mönchengladbach, vermittelt den Kindern wichtige Verhaltensregeln an der Haltestelle, beim Ein- und Aussteigen und im Bus selbst. „Die goldenen Regeln beim Einsteigen lauten: nicht drängeln, den Tornister abnehmen, zwischen den Füßen platzieren und sich festhalten“, erklärt Roger Farren. Was passiert, wenn man sich nicht gut festhält, wird auf der anschließenden Busfahrt geübt. Bei einem abrupten Bremsmanöver fliegt ein präparierter Tornister quer durch den Bus. Das beeindruckt nicht nur die Kinder, sondern auch Jünter. Das Borussen-Maskottchen ist zur Busschule nach Beckrath gekommen.