Fahrplanänderungen/Neuerungen

Zehn-Minuten-Takt (City-Takt) zwischen den Hauptbahnhöfen und neue Linie 035

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli, mit dem die zweite Stufe des im September 2016 beschlossenen ÖPNV-Linienkonzeptes umgesetzt wird, gibt es eine Vielzahl von Verbesserungen. So wird die Linie 035 neu eingeführt, die den Busbahnhof im Nordpark mit Eicken ohne den „Umweg“ über den Hauptbahnhof Mönchengladbach verbindet. Hierzu wird es neue Haltestellen geben. Der endgültige Ausbau dieser zunächst provisorischen Haltestellen durch die Stadt Mönchengladbach erfolgt frühestens Ende 2019.

Eine weitere Änderung ist die Einführung des sogenannten City-Taktes  zwischen den Hauptbahnhöfen Mönchen-gladbach und Rheydt. Die Busse der Linie 002 fahren montags bis freitags zwischen 06:00 und 18:00 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Zu den Schichtwechselzeiten der Großbetriebe im Regiopark wird auch hier eine Taktverdichtung angeboten. Außerdem wird eine Streckenänderung im Bereich Marie-Bernays-Ring Richtung Marienplatz umgesetzt.

Auf den Linien 002, 004, 006, 010, 013 und 017 werden die Fahrten sonntagsmorgens rund zwei Stunden früher angeboten. Die Linie 020 hält zudem am Hauptbahnhof Rheydt. Für viele Berufspendler aus Rheydt ist das ein großer Vorteil. Der Fahrweg der SB 1 wird bis Neuwerk verlängert. Damit wird eine schnelle Verbindung von Neuwerk in den Süden von Mönchengladbach realisiert. 

Zudem gibt es eine Änderung in Odenkirchen. Der Bus der Linie 022 endet mit dem neuen Fahrplan am Burgbongert. Der Abschnitt Burgbongert und Kamphausener Höhe entfällt. Durch die zeitliche Verlegung der Linien 020 und 022 ist es möglich, dass in Giesenkirchen sowohl Ruckes als auch Tackhütte von Montag bis Freitag im 20-Minuten-Takt angebunden werden.

Der neue Taschenfahrplan 2018/2019 ist ab dem 09. Juli in allen NEW mobil KundenCentern erhältlich.

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli haben Stadt und NEW die neue Linie 035 entwickelt, die auf direktem Weg den Busbahnhof im Nordpark mit Eicken ohne den „Umweg“ über den Hauptbahnhof Mönchengladbach verbindet. Die schnelle Tangentiallinie verbindet so die Ortschaften Holt, Waldhausen, Windberg und Eicken. Die Linie startet an der Haltestelle „Nordpark Busbahnhof“ und fährt geradlinig bis zur Endhaltestelle „Künkelstraße“.

Neben der schnellen Verbindung geht es auch um die Anbindung der neuen Schulstandorte der innerstädtischen Gesamtschule an der Karl-Fegers-Straße 85 und der Dülkener Straße 85. Zu diesem Zweck werden im Linienverlauf einige neue Haltestellen eingerichtet: „Rembrandtstraße“, „Am Ringerberg“, „Nicodemstraße“, „Waldhausen Kirche“, „Holter Sportstätten“ und „Metzenweg“.

Ebenso mussten einige Haltestellen umbenannt werden. Nach der Schließung des Krankenhauses Maria Hilf am Standort Sandradstraße sind die dortigen Haltestellen in „Parkstraße“ und die Haltestelle „Krankenhaus St. Franziskus“ in „Kliniken Maria Hilf“ umbenannt worden.

Bedingt durch den Beschluss der Politik, die Hindenburgstraße nur noch bergauf mit Bussen zu befahren, werden auch die NachtExpress-Linien NE1, NE3 und NE5 künftig ab der Haltestelle „Stadtverwaltung“ auf der Aachener Straße halten und nicht mehr am Alten Markt.

Im Bereich Hermges werden auf der Theodor-Heuss-Straße neue Haltestellen eingerichtet, die von den Linien SB4, 019 und 097 bedient werden. Die Linie 015 bedient sonntags wieder den Streckenabschnitt „Landgericht“ und „Schwogenstraße“.

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli haben Stadt und NEW eine Streckenanpassung bei der Linie 020 vorgenommen. Dadurch gibt es Änderungen in Giesenkirchen. Hier ist es jetzt möglich, dass sowohl Ruckes als auch Tackhütte von Montag bis Freitag alle 20-Minuten angefahren werden. Die Haltestelle „Meerkamp Kirche“ in Richtung Tackhütte wurde zur Vermeidung von Missverständnissen in „Ruwerstraße“ geändert.

Auf der Krefelder Straße ist die neue Haltestelle „Polizeipräsidium“ in Betrieb genommen worden und die ehemalige Haltestelle „Polizeipräsidium“ wurde in „Webschulstraße“ umbenannt.“ Für die Line 004 werden  die Haltestellen „Weg zur Waldesruh“ auf der Konstantinstraße in der Nähe der Einkaufsmärkte  provisorisch eingerichtet.

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli haben Stadt und NEW eine Streckenänderung bei der Linie 020 vorgenommen. Der Bus fährt kommend von der Keplerstraße rechts in die Odenkirchener Straße ein und am Stadttheater vorbei in Richtung Hauptbahnhof. Aus diesem Grund muss der Kreuzungsbereich Keplerstraße/ Odenkirchener Straße von Seiten der Stadt umgebaut werden. Durch die neue Linienführung  wird der Hauptbahnhof Rheydt mit angebunden. Hinzu kommen die neuen Haltestellen „Frankfurter Straße“ und „Reitbahnstraße“.

Ebenso gibt es gemäß ÖPNV-Linienkonzept eine Streckenänderung zwischen „Burgmühle“ und „Sasserath“. Der Bus fährt nicht mehr über den Mongshofer Weg, sondern über die Kölner Straße und L19. Das neue Endziel ist die Rostocker Straße. Von dort aus fährt der Bus den gleichen Weg wieder zurück.

Für die Linie 022 ändert sich, dass der Bereich Görlitzer Straße bis Kamphausener Höhe nicht mehr bedient wird. Die neue Endhaltestelle ist Burgbongert. Eine zusätzliche Haltestelle „Kronenstraße“ wird eingerichtet. Diese wird auch von der SB4 angefahren.

Bei der Linie 024 werden zur Verbesserung des Anschlusses an die Linie 004 am Marienplatz in Richtung Giesenkirchen die Abfahrten an den jeweiligen Endstationen jeweils um drei Minuten vorverlegt.

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli richten Stadt und NEW im Bezirk West drei neue Haltestellen in der Gladbacher Straße, Bahnstraße und Aachener Straße ein. Dies erfolgt in einem ersten Schritt provisorisch, um den Betrieb aufnehmen zu können. Die endgültige bauliche Umsetzung soll zu einem späteren Zeitpunkt nach der Beratung in der Bezirksvertretung West durch diese beschlossen werden.

Mit Blick auf die Neuansiedlung eines großen Unternehmens im Gewerbegebiet Rheindahlen und den etwa 1.500 angekündigten Arbeitsplätzen sowie der generellen Verbesserung der Haltestellensituation in Rheindahlen wird auf der Gladbacher Straße nördlich des Knotenpunktes Gladbacher Straße/Vogtsgarten/Hermann-Ehlers-Straße die Haltestelle „Vogtsgarten“ für die Linien 007 und 017 eingerichtet. Diese neue Haltestelle dient zudem der besseren Erschließung des Ortskerns von Rheindahlen.

Die Haltestelle „Engelsholt“ der Linien 014 und 017 wird um einige Meter Richtung Parkplatz an der Sparkasse verlegt, um hier einen Umstieg auf die neue Linie 035 zu erleichtern. Von dieser Anpassung werden künftig unter anderem die Schüler aus Ohler profitieren.

Die dritte provisorische Haltestelle wird auf der Aachener Straße am Einmündungsbereich zur Straße Am Nordpark für die Linien 014 und 035 eingerichtet. Somit kann mit diesen beiden Linien auch der südliche Bereich der Aachener Straße besser erschlossen werden.

Ausführliche Informationen zu den Abfahrtszeiten und zur Linienführung finden Sie in den Fahrplantabellen. Beachten Sie bitte auch die Hinweise zu den Besonderheiten zu Weihnachten, Karneval und sonstigen Anlässen.

 

Tagesaktuelle Informationen zum Fahrplan, zu Umleitungen und zum Tarif finden Sie auf unserer Internetseite www.new-mobil.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Verkehrverbünde www.vrr.de, www.vrs-info.de und www.avv.de.

 

Allzeit gute Fahrt mit dem Nahverkehr wünscht Ihnen

Ihre NEW mobil und aktiv